Haus im Viertel

Das Stadtteilhaus liegt in ruhiger Umgebung mitten im lebendigen Steintor, dem so genannten "Viertel". Einkaufsmöglichkeiten, Kinos und Cafés sind in der Nähe und es besteht eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Die Grünflächen an den Ufern der Weser sind gut zu Fuß erreichbar.

Unser Selbstverständnis ist es, Bestandteil des Viertels zu sein und Verantwortung für das Quartier zu übernehmen. Vor diesem Hintergrund haben wir in der Zeit unseres Bestehens vielfältige stadtteilbezogene Aktivitäten und Kooperationen entwickelt.

Wohnen mit Service in ruhiger Umgebung, individuell gestaltete Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen unweit der Weserpromenade und des quirligen "Viertels" mit den vielen Geschäften, Kinos und Cafés – dieses Angebot ist auf große Zustimmung gestoßen.

Denn es hat sich herumgesprochen, wie gut es sich hier leben lässt. Gegenseitige Hilfe unter den Nachbarn steht hoch im Kurs; ein Notrufsystem und die Mitarbeiter der Paritätischen Dienste geben Sicherheit. Gesellige Treffen, Ausstellungen oder Konzerte bereichern den Alltag ebenso wie fröhliche Feste oder gemeinsame Ausflüge.

Und weil das "Haus im Viertel" so beliebt ist, wurde die beispielhafte Wohnanlage erweitert. Zum Haus im Viertel gehören inzwischen: Das Wohnen mit Service der Bremer Heimstiftung, das Montessori Kinderhaus, das Restaurant Bio-Biss im Alten Fundamt, die Agentur im Turm, die VHS, die Buddhistische Glaubensgemeinschaft SGI-D, das Dienstleistungszentrum des Deutschen Roten Kreuzes, das AkzentWohnen, die Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz und die Hauskrankenpflege der Paritätischen Dienste.

 

Selbsthilfe und gelebte Nachbarschaft mit Kontakten und gegenseitiger Unterstützung nehmen einen hohen Stellenwert ein. Das Miteinander ist geprägt durch den "Wir" – Gedanken. Im "Haus im Viertel" finden Sie Räume in denen Nachbarschaft und Gemeinschaft innerhalb des Hauses und im Stadtteil gelebt werden kann.

"Wir" sind das Haus im Viertel

  • Bremer Heimstiftung – Wohnen für ältere Menschen
    (Wohnen mit Service)
  • Wohngemeinschaft im alten Fundamt
  • AKZENT Wohnen für junge körperbehinderte Menschen (Paritätische Dienste)
  • Bremer Volkshochschule – Bildungsangebote
  • Deutsches Rotes Kreuz - Nachbarschaftshilfe
  • Gaststätte Altes Fundamt mit „biobiss“
  • Montessori-Kinderhaus im Viertel e.V. - Kindertagesstätte
  • Paritätische Dienste Bremen gGmbH – Pflegedienst
  • Soka Gakkai International - Buddhistische Glaubensgemeinschaft

Wohnen mit Service

Die Mieter im Haus im Viertel leben selbstständig und selbstbestimmt in seniorengerechten Wohnungen. Kontinuierliche Ansprechpartner und ein rund-um-die-Uhr besetzter Hausnotruf mit der schnellen Erreichbarkeit der Mitarbeiter geben den Mietern Sicherheit.

Unter Berücksichtigung der Privatsphäre jedes Einzelnen ist im Haus im Viertel ein Leben in der Gemeinschaft möglich. Jeder Mieter bestimmt dabei Art und Umfang der Hilfen und die persönlichen Kontakte untereinander selbst. Aufmerksame, hilfsbereite und kommunikative Nachbarschaften tragen dazu bei, wahrgenommen zu werden und sich selbst einbringen zu können.

Die insgesamt 85 Wohnungen verteilen sich auf die verschiedenen Gebäude des Geländes der ehemaligen Brotfabrik. Die 2 – bzw. 3- Zimmer-Wohnungen sind 47 – 98 m² groß und ausgestattet mit ebenerdigem Duschbad, Küche, Balkon oder Terrasse, Abstell- oder Kellerraum sowie einem Notruf. In jedem Haus befindet sich ein Aufzug. Für die gemeinschaftliche Nutzung stehen ein Gemeinschaftsraum im „Alten Fundamt“, das Atrium im Gartenhaus, einladende Flure vor den Wohnungen, Gästeappartements, Fahrradkeller, Gartenanlage, Tiefgarage und Räume mit Wäschetrockner zur Verfügung. 

Kostenbeispiel für eine Wohnung, 47 qm, Miete inkl. Grundservice und Betriebskosten für 1 Person z. Zt. ca. 935 €

Kostenbeispiel für eine Wohnung, 75 qm, Miete inkl. Grundservice und Betriebskosten für 2 Personen z. Zt. ca. 1433 €

Als Alternative zu der monatlichen Mietzahlung gibt es die Möglichkeit, die Miete durch den Wohnrechtserwerb zu finanzieren. 

Pflegeangebote im Haus

Pflegestützpunkt (Paritätische Dienste)

Pflege-Wohngemeinschaft

Aktivitäten

In den vergangenen Jahren entstanden viele von den Mietern und Nachbarn organisierte und durchgeführte Gruppenangebote, die regelmäßig zum gemeinsamen Tun und Miteinander einladen.
Die Gruppen erleichtern die Kontaktaufnahme zu anderen Mietern und Nachbarn aus dem Haus und im Stadtteil und tragen zum „Wohnen in guter Nachbarschaft“ bei.

Einmal wöchentlich:

  • Haus-Chor
  • Gedächtnistraining
  • Gymnastik
  • Yoga
  • Spielrunden
  • Skatrund
  • Klönschnack
  • Leseberatung in der Bibliothek

Zweimal monatlich

  • Hauszeitungsgruppe „Buten und Binnen“
  • Literaturkreis
  • Gesprächskreise für pflegende Angehörige

Einmal monatlich:

  • Theaterbesuchskreis
  • Geschichtswerkstatt
  • Gesprächskreis mit Pastorin Witte
  • Plattdeutsch
  • Etagentreff
  • "bunte Freitagsrunde"
  • Kunstsalon
  • Gemeinsames Frühstück

Alle zwei Monate:

  • Konzerte und wechselnde Ausstellungen

Gäste sind herzlich willkommen, bitte Rücksprache unter Tel.: (0421) 33 49 0

Downloads

Termine

Gäste sind herzlich willkommen!

Kontakt

Luca Halder
Hausleiterin

Auf der Kuhlen 1 b
28203 Bremen

(0421) 33 49 0
(0421) 33 49 119

Anfahrt

Straßenbahn Linien 2, 3 und 10
Von der Haltestelle Sielwall in die Schmidtstraße gehen, diese mündet in die Straße Auf der Kuhlen.


www.bsag.de

Aufgrund der Parkplatzsituation, empfehlen wir die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel!